Wald in Nord-Schweden

Seezugang und Jagd – 648 ha – 990.000 €

Exposé-Nr.

9319S

Lage

Nordöstlich von Älvsbyn gelegen

Fläche in ha

648 ha

Bestockung

Fichte, Kiefer, Birke

Holzvorrat

ca. 37.700 m³

Jagd

Elchjagd/Jagdrecht

Klima

Inlandsklima

Angebotspreis für Gesamtfläche

990.000 € zzgl. 5,95 % Maklercourtage

Jagdlich hoch interessante Waldfläche in Nord-Schweden mit Seezugang.
Der 648 ha großer, arrondierter Wald liegt in der Gemeinde Boden nordöstlich von Älvsbyn, mit direktem Anschluss an die Landstraße 356.

Das Jagdrecht ist frei und kann sofort übernommen werden. Der Wald ist Lizenzgebiet für Elchjagd – dabei wird dem Grundstücksbesitzer eine eigene Abschussquote zugeteilt. Bärenjagd auch als Schutz- und Lizenzjagd, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

Von den 648 ha Forstfläche sind 477 ha Wirtschaftswaldfläche.
Bestockt ist die Fläche mit folgenden Baumarten:
Fichte (48%), Kiefer (33%), Birke (18%). Der Holzvorrat beträgt aktuell ca. 37.700 m³.
Eine Forsteinrichtung aus 2013 liegt vor.
Es besteht Inlandsklima und die Vegetationsperiode beträgt ca. 120 bis 150 Tage im Jahr.

Wäre dies etwas für Sie: einen eignen, schönen Wald in einem der waldreichsten Länder der Erde zu besitzen? Schweden hat eine der effizientesten Forstwirtschaften der Welt, die schwedische Wirtschaft wächst moderat und die Schwedische Krone ist eine stabile Währung.

Die Bewirtschaftung der Flächen ist aufgrund der Nähe zu den im Osten gelegenen Sägewerken einfach möglich und es werden gute Preise für eingeschlagenes Holz erzielt. 50 % des Schwedischen Waldes sind in Privatbesitz, auch weil der Erwerb und die Kaufabwicklung einfach gestaltet werden.

Wir kennen die Dienstleister die für alle Aufgabenbereiche eines Privatwaldbesitzers notwendig sind und stellen auf Wunsch den Kontakt her.

Kontaktieren Sie uns